Buchrezension zu „Küsse zum Nachtisch / Taste of Love“ von Poppy J. Anderson (Bastei-Lübbe Verlag)

Inhalt:

Ein wahrer Feinschmecker und super Koch ist der junge und charmante Nick O´Reilly. Mit sehr großer Leidenschaft ist er der Küchenchef eines sehr bekannten Bostoner Restaurants, und genau deswegen trifft es ihn wie ein Schlag in den Magen als eine Kritik in der Zeitung über besagten Koch steht. Doch der Gastrokritiker stellt sich als die bezaubernde Claire Parker-Wickham heraus. Sofort ist Nick von ihr begeistert und möchte mehr über diese Frau erfahren. Als diese auch noch eine Wette mit ihm eingeht, muss er nun in vier Wochen beweisen, dass er doch ein exzellenter Koch und auch Liebhaber ist.

 

Meine Meinung:

Handlung:

Wer den ersten Band der Taste of Love Reihe gelesen hat, hat auch schon bereits einen Einblick von Nick bekommen. Schon da wird er als sehr temperamentvoll und ehrgeizig beschrieben.
Gleich zu Anfang lernen wir also Nick kennen und wie wichtig ihm seine Arbeit ist und auch wie sehr er mit Leidenschaft bei seinen Essenskreationen dabei ist. Tja, und als er dann schließlich in einer Zeitung kritisiert wird, brennen bei ihm die Lichter durch.
Kurzerhand fährt er in die Redaktur und will den Verfasser zur Rede stellen. Doch der Kritiker stellt sich als die hübsche und schlagfertige Claire raus. Sofort ist Nick von ihr hin und hergerissen und überredet sie schließlich zu einer Wette. In dieser kocht der junge Koch nun vier Wochen für sie, um sie so von seinen Kochkünsten und seiner Kreativität zu überzeugen. Außerdem ist natürlich ein kleiner Hintergedanke auch dabei.
Sofort waren mir die Charaktere sympathisch und auch der Anfang ist für mich ein echter Lacher gewesen. Die kleinen Zänkereien von Nick und Claire in der Redaktur haben mich da schon überzeugen können. Auch der weitere Verlauf in der sich die beiden immer näher kommen und auch Claire einsehen muss, dass Nick mehr ist als nur nett anzuschauen, hat mir super gut gefallen. Es ergibt alles einen Sinn und auch kleine Überraschungen sind dabei. Auch in diesem Liebesroman kommt es schließlich zu einem Wendepunkt, doch dieser ist nicht künstlich herbeigeführt worden, sondern passt super zur Geschichte. So konnte mich auch das Ende überzeugen. Ein wirklich super süßer Liebesroman bei dem sich das Lesen gelohnt hat.

 

Charaktere:

Nick ist ein kleiner Hitzkopf und kann am Anfang eher schwer mit Kritiken umgehen. Doch gerade auch diese Seite an ihm verleiht der Geschichte den Pepp. Der Koch musste schon sehr bald für seine Ziele kämpfen und lässt auch nur wenige Menschen in seine Seele blicken.  Deswegen konnte ich mich auch gut in ihn hineinversetzen und seine Entscheidungen sind für mich glaubhaft beschrieben worden.
Auch Claire als der weibliche Protagonist konnte mich gleich überzeugen. Von außen mag sie vielleicht hochnäsig und verklemmt erscheinen, doch wer sie genauer kennen lernt, weiß das sie das Gegenteil davon ist.
Einen besonderen Platz in der Geschichte hat für mich die Granny von Nick. Sie ist eine richtig süße Oma. Bei ihr habe ich mich sofort wohl gefühlt und ich glaube jeder kennt das Gefühl wenn man bei Oma daheim ist.
Was mir auch besonders gefallen hat ist, dass die Charaktere vom ersten Band hier auch einen kleinen Auftritt bekommen haben. So erfährt man wie es mit Drew und Brooke weiter gegangen ist.

 

Setting:

Das Hauptsetting spielt sich hier in Boston ab. Das Restaurant von Nick wird hier toll beschrieben und auch die weiteren Begebenheiten konnte ich mir ohne Probleme vorstellen.

 

Schreibstil:

Immer mehr werde ich ein Fan von Poppy J. Anderson. Der Schreibstil von ihr ist so leicht und locker zum lesen, sehr humorvoll, liebevoll und sexy. Dieser Band konnte mich sofort packen und ich habe die Geschichte sehr zügig gelesen weil ich einfach nicht aufhören konnte das Buch aus der Hand zu legen. Ich will mehr von solchen Geschichten lesen!

 

Cover:

Auch dieses Cover ist einfach nur total schön gestaltet worden. Wie im ersten Band sind hier Kochutensilien im Vordergrund. Auch für habtische Menschen, wie mich, ist etwas dabei :D. Die Schrift ist etwas hervorgehoben und lässt sich super schön anfassen ;).

 

Mein Fazit:

Humorvoll, Sexy und leckeres Essen. Was will man mehr von einem Liebesroman?! Ich bin wieder begeistert und kann dieses Buch nur empfehlen. Was sonst kann ich hier vergeben als 5 von 5 Sternen ;).

 

Randinformationen:

Seiten: 384 Buchseiten
UVP: 12,90€ für die broschierte Ausgabe und 9,99€ für das Ebook
ISBN: 978-3-404-17469-0
Verlag: Bastei-Lübbe (16.02.2017)
Reihe: Taste of Love

 

Mehr Rezensionen unter dem Genre Liebesroman findest du hier 🙂
Falls ich nun deine Neugier geweckt habe, dann kannst du hier das Buch gleich kaufen 🙂
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü