Buchrezension zu „Belladonna – Die Berührung des Todes“ von Adalyn Grace (arsEdition Verlag)

Inhalt:

Seit dem Tod von Signas Eltern, glauben alle das sie verflucht ist. Bis die junge Frau eines Tages in das Herrenhaus ihres Cousin, Thorn Grovem eingeladen wird. Schnell ist Signa von den berauschenden Bällen und den Gästen fasziniert. Doch hinter dem Glanz verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Ihre Cousine Blythe wurde vergiftet und der Täter muss der Familie näher stehen als gedacht. Plötzlich taucht der Tod höchstpersönlich auf und will Signa bei dem Rätsel helfen und weckt dabei auch verbotene Gefühle in Signa, die sie in seinen dunklen Abgrund reißen könnte.

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt damit, dass wir Signas Geburt erleben und schon da ist klar, Signa ist vom Tod berührt. Während nun all ihre Familie sowie auch alle Bediensteten am Hof nach und nach sterben, ist Signa die einzige die den Tod trotzen kann. Und seitdem wird sie auch als verflucht angesehen und jeder möchte die junge Frau meiden.

Doch alle ihre Träume scheinen wahr zu werden, als sie in das Herrenhaus ihres Cousin eingeladen wird. Signa kann es kaum erwarten auf die prachtvollen Bälle zu gehen und so vielleicht auch ihren Traummann zu finden und eine eigene Familie zu gründen.

Doch der Glanz von Thorn Grove platzt schnell, als Signa herausfindet was mit ihrer Tante passiert ist und auch das ihre Cousine Blyhte nun auch schwer krank ist und sich herausstellt, dass diese vergiftet wurde.

So macht sich nun Signa auf, um mehr herauszufinden um somit ihre Cousine zu retten. Dabei ahnt sie nicht, dass der Tod ihr dabei unter die Arme greifen wird und ihr bei den Ermittlungen helfen will.

Es beginnt ein Spiel mit dem Tod bei dem Signa sich immer mehr zu den dunklen Abgründen angezogen fühlt.

Mir hat die komplette Handlung super gut gefallen und besonders wie Signa zu dem Tod steht und ihm immer wieder Paroli bietet, ist einfach nur zu gut.

Aber auch dieser Nervenkitzel und dieser Krimitouch haben mir hier echt gefallen. Denn Signa möchte unbedingt hinter das Rätsel kommen, wer hinter den Vergiftungen steckt und auch warum diese überhaupt verübt werden.

Ich war regelrecht gefangen von der Story und bin nur so durch die Seiten geflogen. Auch die immer mehr sprühenden Funken zwischen Signa und dem Tod haben für viel Herzklopfen gesorgt.

Und das Ende hat nochmal für eine große Überraschung sorgen können. Ich war wirklich baff was hier auf den letzten Seiten passiert ist und freue mich jetzt umso mehr auf den zweiten Teil.

Charaktere:

Signa hat mir als Protagonistin super gefallen. Sie steht zu ihrer Meinung und lässt sich auch nicht unterkriegen. Besonders ihren Mut und ihren Witz gegenüber dem Tod, haben mich oft Schmunzeln lassen.

Der Tod hat hier ein wirklich anderes Gesicht, als man sich das eigentlich immer so vorstellt. Er konnte mich hier mehrmals überraschen und ich kann auch verstehen warum Signa von ihm so angetan ist.

Aber auch die weiteren Charaktere im Buch wie Blythe, Percy und Sylas fand ich sehr interessant und haben nochmal für viel Spannung gesorgt.

Setting:

Das Setting spielt hier hauptsächlich auf dem Anwesen Thorn Grove. Hier konnte ich mir alles sehr gut vorstellen und war regelrecht vor Ort .Auch wurde hier alles zu der Zeit sehr schön erklärt und beschrieben.

Schreibstil:

Dieser hat sich sehr flüssig und schnell lesen lassen. Aber auch die Spannung, Herzklopfen und etwas Magie kommen hier nicht zu kurz. Ich fand gerade die Beschreibungen des Todes und was es mit Signa auf sich hat, sehr cool.

Cover:

Das Cover ist mal eine Augenweide schlecht hin. Ein Gesicht von Blumen umrangt. Dazu dieser unglaublich schöne Farbschnitt und auch die Kapitelzierden sind nicht wunderschön gestaltet.

Mein Fazit:

Der Auftakt der Reihe konnte mich absolut fesseln. Ich finde die Idee des Todes hier sehr interessant und auch die Spannung kommt hier nicht zu kurz. Ich vergebe daher 5 von 5 Sternen.

Handlung:5 out of 5 stars (5 / 5)
Charaktere:5 out of 5 stars (5 / 5)
Setting:5 out of 5 stars (5 / 5)
Schreibstil:5 out of 5 stars (5 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5 / 5)

Vielen Dank an lovelyboooks und an den arsEdition Verlag für das Rezensionsexemplar <3.

Randinformationen:

Seiten: 400 Buchseiten

UVP: 18,00€ Paperback, 4,99€ Ebook

ISBN: 978-3-8458-5691-9

Verlag: arsEdition (05.01.2024)

Mehr Rezensionen unter dem Genre Jugendroman findest du hier 🙂

Hier kannst du das Buch kaufen 🙂

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü