Buchrezension zu “Die Zahlen der Toten” von Linda Castello (Fischer Verlag)

Inhalt:

In dem packenden Thriller werden wir in die Stadt Painters Mill in Ohio geführt. Die Polizeichefin Kate Buckholder muss sich einen grausigen Mord entgegenstellen und aufklären. Es wird eine zerstellte Leiche einer jungen Frau gefunden. Doch was noch schlimmer ist, die Zeichen der Leiche sind dem Täter des „Schlächter“, der wo vor 16 Jahren viele Frauen ermordet hat, mehr als ähnlich. Kate muss sich ihrer Vergangenheit stellen, denn der damalige Fall hat auch mit Kate und ihrer Amish Familie zu tun. Wie weit kann Buckholder gehen ohne ihre Geheimnisse aufzudecken. Kann sie den Fall lösen? Und Steckt der „Schlächter“ wirklich hinter dem Morden?

Lasst euch ein auf einen gänsehauteinflößenden Thriller, der Alpträume wahr werden lässt…

 

Meine Meinung:

Handlung:

Wir werden gleich in die Geschichte geführt mit den Gedanken des ersten Opfers. Dieser Einblick erlaubt uns gleich in das kranke Hirn des Mörders zu schauen. Danach lernen wir Kate sowie die anderen Police´s kennen. Kate stammt von einer Amish Familie ab und reißt schließlich aus, weil ihr dieses Leben nicht mehr zusagt und kämpft sich durch bis sie schließlich zur Polizeichefin von Painters Mill wird. Auch ihre Vergangenheit bei den Armish wird gut erzählt und ihre damaligen Ängste sind sehr glaubhaft beschrieben worden. Auch der weitere Verlauf mit dem Fall der Ermordung der jungen Frauen ist total verständlich und glaubhaft. Ich hatte keinerlei Fragen oder Unklarheiten beim Lesen und es spitzte sich immer mehr zu. Vor allem die letzten 50 Seiten haben es richtig in sich. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen und war mega gespannt wer hinter den Morden steckt. Auch hatte ich bis zum Schluss keine Ahnung wer dahinter steckt. Von daher kann ich nur sagen, es ist eine verdammt gute Handlung mit sehr viel Spannung und Wendungen ist, die ich nicht erahnen konnte und mein Herz ist zum Schluss auf 180 gelaufen :D. Genial!

Charaktere:

Kate ist eine super coole und toughe Frau die sich nicht unterkriegen lässt. Als erste Polizeichefin vom dem kleinen Städtchen, und als „Ex-Amish“, hat sie sich ihren Respekt langsam aber sicher verdient. Ihre Gedanken und ihre Handlungen sind mir sehr verständlich und glaubhaft erschienen. Auch ihre Art an die Mordfälle ranzugehen und zu ermitteln ist der Wahnsinn. Mir ist sie sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich auf die weiteren Fälle mit Chief Buckholder ;).

John ist mir trotz seiner Vergangenheit und Vorwürfen gleich sympathisch gewesen. Er hat zwar seine Zweifel an sich selber und auch ein paar andere Probleme dennoch ist ein super Cop und unterstützt das Städtchen und vor allem Kate wunderbar. Ich würde mich sehr freuen wenn er in den weiteren Bänden eine Rolle spielen würde, da er diese Geschichte auch sehr aufgewertet hat :-).

Glock, T.J, Mona, Pickels, und alle anderen sind auch sehr gut in die Geschichte eingebaut worden und jeder hat seine Rolle wunderbar gespielt und diese Geschichte so spannend und toll gemacht.

Und schließlich der perfide Mörder ;), hier muss ich vor der Autorin meinen Hut ziehen. So glaubhaft und irre wie dieser dargestellt wurde, muss erst mal geschrieben werden. Seine Gedanken und dieser kranker Geist sind einfach nur krass.

 

Setting:

Die Geschichte spielt sich in dem Städtchen Painters Mill in Ohio ab. Die Stadt an sich ist gut beschrieben worden und auch die Armish Häuser sowie die Felder herum konnte ich mir bildlich sehr gut vorstellen. Hier gab es keine Probleme meinerseits.

 

Schreibstil:

Der Schreibstil von Linda Castillo ist einfach nur WOW. Sie hatte mich schon bei den ersten Zeilen gehabt. Packend, fesselnd, Gänsehautgefühl, Angst, Herzklopfen. Hier war alles vorhanden. Auch wie sie die Policearbeit beschrieben hat mit den verschiedenen Ermittlungsstellen machen diesen Thriller noch glaubhafter. Ich bin begeistert.

 

Cover:

Das Cover zeigt uns einen Acker voll mit Schnee bedenkt, im Hintergrund sehen wir eine Scheune mit einen Haus sowie eine Pferdekutsche. Sieht für mich wie bei den Amisch Leuten aus. Was ja auch eine wichtige Rolle in dem Thriller ist. Auch diese Düsternis und auch etwas Beängstigendes löst dieses Cover aus.

 

 

Mein Fazit:

Ein grandioser Thriller, sodass es einen kalt den Rücken runter läuft. Ich bin begeistert und konnte mit Kate nur mitfiebern und hoffen dass der Mörder bald entdeckt wird und das Schlachten ein Ende findet.

Ich kann hier nur 5 von 5 Sternen vergeben!

 

 

Randinformationen: 431 Buchseiten, UVP: 8,95€ Taschenbuch

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü