Buchrezension zu „Try & Trust“ von Nena Tramountani (Penguin Verlag)

Inhalt:

Die Psychologie-Studentin Matilda hat von den Männern genug. Deswegen geht sie auch nur unverbindliche Affären ein und ist nur für den Spaß zu haben. Umso mehr Sorgen macht sie sich um ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Briony, den genau diese hat sich unsterblich in den attraktiven Künstler Anthony verliebt. Doch Matilda ahnt, dass dieser es nicht ernst mit Briony meint und nur Herzschmerz und Kummer bringen wird. Um dies also zu verhindern geht die Studentin einen gewagten Deal mit Anthony ein, dieser soll von Briony endlich die Finger lassen und ihr keine Hoffnungen mehr machen im Austausch lässt sie sich von ihm zeichnen und das völlig nackt. Doch im Laufe der Zeit erinnert der begabte Künstler Matilda an ihre alte Leidenschaft und auch an ihr wahres Ich. Und so kann auch die toughe und redegewandte Frau nicht länger ihre Fassade aufrecht erhalten.

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte fängt schon locker und witzig an. Matilda spioniert ihrer Mitbewohnerin Briony hinterher, weil sie die Angst um diese nicht loslässt. Denn Briony, die völlig in der Liebe zu Anthony aufgeht und eine wahre Romantikerin ist, könnte durch diesen auch schnell in ein tiefes Loch fallen. So befürchtet es zumindest die Protagonistin. So geht auch schnell der weitere Verlauf weiter. Matilda konfrontiert Anthony mit Brionys Gefühlen und verlangt außerdem von ihm, die Finger von ihrer besten Freundin zu lassen. Dieser willigt ein, unter der Bedingung Matilda zeichnen zu dürfen, als Aktmodell. Und so beginnt die Geschichte der beiden.

Matilda willigt ein und mit jeder neuen Sitzung, bröckelt ihre Fassade. Auch ihre Leidenschaft zu der Kunst wird durch den Künstler neu geweckt und ihre Vergangenheit scheint sie immer mehr einzuholen. Schließlich erkennt sie nach und nach das wahre Wesen von Anthony und muss sich eingestehen, dass er ein völlig anderer Mensch ist als dieser zu scheinen seid. Die beiden nähern sich immer mehr an und auch Anthony wird mit seiner schweren Vergangenheit konfrontiert. Doch da ist immer noch Briony, und Matilda weiß, dass diese nie von dem Deal erfahren darf.

Mir hat die Handlung sehr gut gefallen, es geht zügig voran und man erfährt schnell mehr und mehr über die beiden Protagonisten. Auch die Annäherung der beiden war für mich so echt und hat mit jeder Seite geknistert. So kam es auch hier zu einem Höhepunkt der mich überzeugen und auch mitnehmen konnte. Das Ende hat für mich alle Kriterien erfüllt und ich bin von diesem Teil noch mehr begeistert wie von dem ersten. Matilda und Anthony haben mich sofort begeistert und mich mitfühlen sowie mitfiebern lassen.

Charaktere:

Matilda mochte ich schon im ersten Band sehr gerne. Sie ist tough, redegewand, spontan, ehrlich und würde alles für ihre Liebsten machen, vorallem für Briony. Doch hier erfahren wir auch ihre andere, verletzliche Seite. Matilda konnte mich sofort mit ihren Handlungen und Gedanken überzeugen.

Anthony ist wohl ein echter Künstler, er lebt von heute auf morgen und hält nicht viel von ernster gehenden Gefühlen. Doch auch hier bekommen wir eine Sicht warum er so denkt und handelt. Auch er ist mir sehr sympathisch und ich habe sehr gerne seine Sicht gelesen.

Auch die anderen Mitbewohner, Briony, Liv und Noah haben wir einen wichtigen Anteil. Auch hat mir sehr gefallen dass man erfahren hat wie es den beiden Protas aus den ersten Band ergangen ist und auch der Einblick wie es mit Briony weiter geht, wurde toll mit eingebaut.

Setting:

Dieses ist wieder in London. Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und wurde bildlich durch die Locations geführt.

Schreibstil:

Dieser ist sehr locker und leicht zu lesen. Aber auch hier wieder sehr gefühlvoll, echt, aufregend, witzig und mir hat es richtig Spaß gemacht zu erfahren wie es nun mit Matilda und Anthony weiter geht. Ich wurde also super unterhalten und habe genau das bekommen was ich von einem New-Adult Roman erwarte.

Cover:

Dieses ist in den Farben Silber und Roségold gehalten. Passend auch zu dem ersten Band.

Mein Fazit:

Noch besser als der erste Band der Soho-Love Reihe. Die Wortgefechte zwischen Matilda und Anthony sowie deren wahres Wesen haben mich sofort in den Bann gezogen. Für mich ein super gefühlvoller, echter New-Adult Roman. Deswegen auch 5 von 5 Sternen.

Handlung:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Charaktere:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Setting:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Schreibstil:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Cover:4 out of 5 stars (4,0 / 5)

Vielen Dank noch an das Bloggerportal von Random House und den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar.

Randinformationen:

Seiten: 464 Buchseiten

UVP: 12,00€ Broschiert, 9,99€ Ebook

ISBN: 978-3-328-10621-0

Verlag: Penguin (10.05.21)

Reihe: Soho-Love-Reihe

Mehr Rezensionen unter dem Genre New-Adult findest du hier 🙂

Hier kannst du das Buch selber erwerben 😉

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
Datenschutz
Ich, Martina Grünzinger (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Ich, Martina Grünzinger (Wohnort: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht mir aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: