Buchrezension zu „A Song of Wraiths and Ruin – Die Spiele von Solstasia“ von Roseanne A. Brown (Knaur Verlag)

Inhalt:

Im Königreich Sonande findet alle 50 Jahre das berühmte Solstasia-Turnier statt. Dort finden sich alle Nationen zusammen um bei dem Wettstreit der Champions dabei zu sein. Doch die junge Prinzessin Karina versucht durch den Wettstreit viel mehr zu bekommen, denn ihre Mutter die Königin wurde ermordet und nun versucht Karina diese wieder durch einen Zauber zum Leben zu erwecken. Und dafür benötigt sie zu einem das Herz eines Königs. Deswegen ist der Gewinn des Turniers, die Hand von der zukünftigen Königin Karina.

So nimmt nun auch Malik bei dem Wettstreit teil, doch dieser versucht seine Schwester Nadia aus den Fängen von einem bösen Geist zu retten und muss dafür Karina töten.

Lasset die Spiele beginnen.

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt mit der Ankunft von Malik und seinen Schwestern Layla und Nadia in Ziran. Schnell erfahren wir von der Herkunft der drei und das diese, die Eshras, nicht gerade hoch angesehen sind. Auch aufgrund dessen haben die Geschwister einen anderen Namen angenommen.

Dann lernen wir Karina kennen und auch ihr Schicksal setzt ihr ziemlich zu. Sie hat nicht nur ihren Vater und ihre Schwester bei einem Brand verloren, so wird sie auch die zukünftige Königin. Darauf ist sie wenig begeistert und auch der Druck ihrer Mutter es Recht zu machen steigt immer weiter.

Doch nun soll wieder nach 50 Jahren das Fest von Solstasia stattfinden, wobei Champions von verschiedenen Gottheiten, insgesamt sieben, antreten werden.

Karinas Schicksal nimmt seinen Lauf, als ein Attentat auf ihre Mutter verübt wurde und diese damit ihr Leben lässt. Die Prinzessin kann es nicht fassen und will nun mit Hilfe von Magie ihre Mutter wieder ins Leben zurück holen. Doch dafür benötigt sie zum einen das Herz eines Königs. So kommt sie zu dem Entschluss, dem Gewinner von dem Turnier ihr Mann zu werden und somit auch der neue König.

Malik dagegen wird durch einen bösen Reinfall mit einem Geist konfrontiert und seine kleine Schwester Nadia ist somit in den Fängen von diesem. Malik muss nun bis zum Ende des Festes Karina töten um Nadia zu befreien und zu retten.

Mir hat die Handlung richtig gut gefallen und mehr als einmal wurde ich überrascht und meine Theorien wurden auf Eis gelegt. Mischung aus der Kultur, der Magie und auch die Anziehung von Karina und Malik hat mir sehr gut gefallen. Das letzte Drittel hat es dann nochmal so richtig in sich. Vieles wird aufgeklärt und aufgedeckt und auch die Vergangenheit von Karina und Malik zeigt vieles neues auf. Das Ende hat mich auch total überzeugen können und macht mich neugierig auf den zweiten Band.

Insgesamt eine richtig tolle Fantasy Geschichte mit einem bewegenden Schicksal von zwei Menschen deren Vergangenheit so viel bedeutet und die Geschichte von Solstasia neu schreiben wird.

Charaktere:

Karina ist anfangs eine junge Frau die Spaß an ihrem Leben hat und wenig über ihr Handeln nach denkt. Doch schnell wendet sich das Blatt und sie muss lernen, dass sie nicht jedem vertrauen kann. Karinas Entwicklung hat mir daher auch sehr gut gefallen und ich konnte auch ihre Gedanken gut verstehen. Sie ist eine starke Protagonistin die ihrem Herzen folgt und treu bleibt.

Malik ist sehr schüchtern und auch verunsichert was seine Fähigkeiten angeht. Was auch seine Gründe dafür hat. Doch als seine Schwester Nadia von dem bösen Geist festgehalten wird und ihr Leben bedroht muss dieser nun Handeln. Ich konnte mich gut in Malik hineinversetzen und auch seine Entwicklung ist klar erkennbar. Gerade wie es nun mit ihm weiter gehen wird, bin ich sehr gespannt.

Aber auch die zahlreichen weiteren Charaktere, die sehr wichtig für die Geschichte sind konnten mich alle überzeugen und haben alle eine wichtige Rolle.

Setting:

Das Setting spielt sich in Ziran ab. Hier wurden für mich die Begebenheiten toll beschrieben und ich war beim Lesen direkt vor Ort. Gerade die Beschreibungen von den verschiedenen Kulturen und Orte hat mir besonders gut gefallen. Ich wurde in ein Setting entführt, dass sowohl eine spannende Kultur zeigt und auch voller Magie und außergewöhnlichen Wesen ist. Auch die Karte vorne im Buch erleichtert dabei die Anschauung des Reiches.

Schreibstil:

Dieser hat mich richtig fesseln können. Ich war gespannt dabei und habe das Buch nur so von Kapitel zu Kapitel verschlungen. Hier ist nicht nur die Kultur sehr aufregend sondern auch die Magie und die ganze Handlung macht es zu einem tollen Fantasy Roman.

Cover:

Anziehend finde ich auch das Cover. Abgebildet ist eine junge Frau mit wunderschönen geflochtenen silbernen Haaren, welche wohl Karina abbilden soll. Auf der Rückseite ein junger Mann, dieser ist dann Malik. Zu meinem Glück habe ich auch die Erstausgabe von dem Buch, und da ist der Buchschnitt auch farbig schön gestaltet worden.

Mein Fazit:

Ich wurde entführt in eine Welt voller Magie, Intrigen, Machtspielen und vor allem einer sehr spannenden Kultur. Auch die Verbindung zwischen Karina und Malik hat mir gefallen und ich bin jetzt schon sehr gespannt wie es nun mit den beiden weiter gehen wird und was noch alles passieren wird. Ich vergebe 4 von 5 Sternen für die Geschichte.

Handlung:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Charaktere:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Setting:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Schreibstil:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5,0 / 5)

Vielen Dank noch an wasliestdu und den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar <3.

Randinformationen:

Seiten: 512 Buchseiten

UVP: 16,99€ broschiert, 14,99€ Ebook

ISBN: 978-3-426-52814-3

Verlag: Knaur (01.04.2022)

Mehr Rezensionen unter dem Genre F antasy findest du hier 🙂

Hier kannst du das Buch schnell kaufen 🙂

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü