Buchrezension zu „Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin“ von Christina Henry (Penhaligon Verlag)

VORSICHT SPOILERWARNUNG. TEIL ZWEI EINER REIHE.

Inhalt:

Alice hat gemeinsam mit Hatcher gegen das Kaninchen und gegen den Jabberwock gewonnen. Sie konnte siegen und nun möchten die beiden Hatchers Tochter Jenny finden. Doch um sie zu finden müssen, die zwei in das Reich der weißen Königin reisen, wo der nächste Alptraum beginnt. So muss Alice auch lernen mit ihren magischen Kräften umzugehen, denn es kommt wieder zu einigen Hindernissen, auch muss sich Alice ihrer Bestimmung stellen. Ein weiteres Rätsel muss auch noch gelöst werden, denn was geschah überhaupt mit der schwarzen Königin?

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte knüpft direkt an den ersten Band an. Alice und Hatcher sind nun durch einen langen Tunnel gelaufen und erwarten am Ende ein weites Grasland. Doch was sie stattdessen erwartet, ist nichts als abgebrannte Erde, ein Niemandsland. So müssen die beiden auch noch müde, hungrig und durstig das Brachland durchqueren. Doch auch hier lauern eine Menge gefahren und es scheint auch hier gibt es noch Magie. Alice und Hatcher müssen sich gegen die weiße Königin stellen und herausfinden was es auch mit der schwarzen Königin auf sich hat. Auch muss sich Alice hier vielen Gefahren alleine stellen und über sich hinaus wachsen.

Die Handlung hat mir wirklich gut gefallen und man wird in die magische Welt voller Gefahren und plötzlichen Überraschungen gezogen. Auch gibt es in diesem Teil wieder einen roten Faden der sich durch die Geschichte zieht und ich war richtig gespannt wie es mit Alice und Hatcher weiter geht. Das Ende war richtig Spannungsgeladen und konnte mich richtig überraschen und überzeugen. Auch war dieser Teil nicht ganz so blutig und düster wie der erste Teil. Diese Welt voller magischer Wesen, Zauberei, tiefgründige Fragen und auch Intrigen und Gefahren haben mir sehr gut gefallen.

Charaktere:

Alice ist in diesem Teil nochmal richtig über sich hinaus gewachsen und musste lernen auch alleine gegen vieles anzukämpfen. Man erkennt ihre Entwicklung und wie sie immer stärker wird. Mich konnten auch ihre Handlungen wieder überzeugen und waren auch logisch für mich.

Hatcher muss ihn diesem Teil viel einstecken. Er möchte eigentlich nur seine verlorene Tochter Jenny wiederfinden und mit Alice gemeinsam glücklich werden. So muss auch Hatcher hier viel lernen und ein Stück mehr über sich hinaus wachsen.

Auch die weiteren Nebencharaktere sind hier wieder super in die Geschichte eingebracht worden und haben für viele Überraschungen bei mir gesorgt.

Setting:

Das Setting spielt diesmal jenseits der alten und neuen Stadt. Angekommen durch einen langen Tunnel im Niemandsland, über ein Dörfchen und auf einem Berg der weißen Königin. Hier wurde für mich die märchenhafte Umgebung gut beschrieben. Ich bin in die Welt eingetaucht und konnte mir alles sehr gut vorstellen.

Schreibstil:

Dieser ist auch hier wieder etwas düster, actiongeladen, blutig, magisch aber auch spannend und mitreißend. Mir persönlich gefällt die düstere Version von Alice im Wunderland sehr gut und es ist mal eine schöne Abwechslung und bietet auch viel Spannung, sodass ich beim Lesen richtig mitgefiebert habe. Nur die sehr langen Kapitel sind hier, für mich, sehr anstrengend gewesen. Ein Kapitel hat sich hier über hundert Seiten gezogen, und das ist für mich einfach zu lange, da ich doch dazwischen mal das Lesen aufgehört habe.

Cover:

Auch dieses Cover ist ein richtiger Hingucker. Die Königin, mit den langen spitzen Fingern, der Krone und auch das Kleid lassen schon erkennen, das mit ihr was nicht stimmen kann. Aber auch die Farbgestaltung mit dem Schwarz und dem Rot gefällt mir sehr gut. Auch der Buchschnitt ist hier mit Wolfspfoten verziert, was auch eine wichtige Rolle im Buch hat ;).

Mein Fazit:

Der zweite Teil der Chroniken von Alice, konnte mich auch wieder völlig in den Bann ziehen. Die abgedrehte, düstere Version von Alice ist einfach nur mitreißend und spannend. Wer gerne auf düstere Märchen Versionen steht, sollte sich diese hier nicht entgehen lassen. 

Ich vergebe, aufgrund der ewig langen Kapitellänge was mich echt gestört hat, 4 von 5 Sternen.

Handlung:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Charaktere:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Setting:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Schreibstil:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5,0 / 5)

Vielen Dank noch an Random House und den Penhaligon Verlag für das Rezensionsexemplar<3.

Randinformationen:

Seiten: 336 Buchseiten

UVP: 18,00€ Gebundenes Buch, 12,99€ Ebook

ISBN: 978-3-7645-3235-2

Verlag: Penhaligon (31.08.2020)

Das Buch kannst du hier schnell selber erwerben 🙂

Mehr Rezensionen unter dem Genre Fantasy findest du hier 🙂

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü