Buchrezension zu „King of Scars – Thron aus Gold und Asche“ von Leigh Bardugo (Knaur Verlag)

Das Spin-Off der Grisha Reihe

Inhalt:

Der junge Zar von Ravka Nikolai Lantsov hat schon viele Titel getragen und somit auch eine ereignisreiche Vergangenheit hinter sich. Doch seit dem Bürgerkrieg regt sich immer öfter eine dunkle Magie in ihm, welcher er mit aller Macht versucht zu unterdrücken. Auch die Grisha Zoya, welche hinter Nikolai steht, versucht sein Geheimnis zu wahren und hinter das Geheimnis der dunkeln Macht zu kommen. Doch währenddessen kommen die Feinde an die Grenze von Ravka immer näher und bedrohen das Land des jungen Zaren.

Meine Meinung:

Handlung:

Zuerst muss ich hier erwähnen, dass die Geschichte eine Spin-Off Reihe von Grisha ist und man deswegen schon Nikolais Vergangenheit kennt. Wer also noch die Grisha Trilogie lesen möchte und nicht gespoilert werden will, sollte zuerst die Grisha Reihe lesen. Auch finde ich es wichtig die Vorgeschichte zu wissen um bei der Geschichte hier nun Schritt zu halten und man die Handlungsstränge versteht.

Drei Jahre sind nun vorbei und der Krieg um Ravka hat sein Ende gefunden. Dennoch herrscht noch kein Frieden, denn die umliegenden Königreiche, vor allem Fjerda und die Shu möchten Ravka einnehmen.

Die Geschichte beginnt mit der Erscheinung von Nikolais dunkler Macht und welches Grauen sich dahinter verbirgt. Währenddessen versuchen Zoya und die Triachie das Geheimnis zu wahren und das Land von dem jungen Zaren zu beschützen und den Frieden zu wahren. Auch bleibt immer noch die Frage offen, warum diese dunkle Macht immer noch Nikolai befällt und wie er diese bekämpfen kann. Auch passieren immer mehr merkwürdige Dinge in Ravka, welche unerklärlich sind und vermutlich durch die Macht der Grisha entstanden ist. So versucht der Zar und seine Triachie dieses Rätsel zu lösen.

Auf der anderen Seite in Fjerda erfahren wir, was Nina in dem Land für eine Aufgabe hat. Denn die Menschen in Fjerda hassen die Grisha und deren Fähigkeiten. So erfahren Nina und ihre Freunde von einer Fabrik, in denen komische Dinge vor sich gehen. Nina muss nun wissen was es damit auf sich hat und auch ihre neuen Fähigkeiten leiten sie zu einem Geheimnis, welches ein wahres Grauen verbirgt.
So gilt es nun den Geheimnissen in Ravka und in Fjerda auf der Spur zu bleiben und das Rätsel zu lösen welches Ravka und die Grisha bedroht. Schnell bin ich wieder in den Bann von der Grisha Welt gezogen worden und musste einfach wissen was es nun mit der Magie von Nikolai aus sich hat und was für ein Spiel in Fjerda gespielt wird.

Auch die Sichtwechsel zwischen Nikolai, Zoya, Nina und einem neuen Charakter Isaak, haben mir sehr gefallen und somit erfährt man wie es demjenigen geht und was alles auf deren Seite passiert.

Der Verlauf der Geschichte nimmt langsam Fahrt auf und man wird wieder in die Welt der Grisha entführt. Gerade das letzte Drittel und auch das Ende sind total überraschend und auch sehr überzeugend. Dies hat dann der Geschichte wieder einen Pepp verliehen und auch ein gemeiner Cliffhanger wartet am Ende auf einen.
Ich bin somit total begeistert und würde am liebsten jetzt schon weiter lesen wie es mit den Charakteren weiter geht und was für Intrigen wieder gespielt werden.

Charaktere:

Nikolai ist der junge Zar von Ravka und versucht seine Rolle gerecht zu werden und einen erneuten Krieg mit den umliegenden Ländern Fjerda und den Shu zu verhindern. Er hat durch seine Vergangenheit schon viel Erfahrung gesammelt und dennoch ist er durch seine Ernennung zum Zaren nicht abgehoben. Nikolai ist ein sehr sympathischer aber auch witziger Charakter welche diese Geschichte zu etwas sehr besonderen macht.

Zoya ist die rechte Hand und auch beste Freundin von Nikolai. Außerdem ist sie eine Grisha und hat auch besondere Fähigkeiten. Gemeinsam mit dem Zaren begibt sie sich auf eine Reise, welche ungeahnte Gefahren mit sich bringt. Zoya ist eine sehr starke, eigensinnige, wunderschöne Frau welche genau weiß was sie will aber dennoch sehr treu ist.

Die Triachie kennt man aus der Grisha Trilogie. Leider wird diese Verbindung wenig erklärt und hier hätte ich mich für Leser, welche die Grisha Reihe nicht kennen, mehr gewünscht.

Nina ist ebenfalls eine Grisha und hat seit der Reise in das Lied der Krähen besondere Fähigkeiten erhalten, welche nun in diesem Buch eine wichtige Rolle spielt. Nina ist sehr witzig aber auch mutig und beweist auch in diesem Teil, dass man sie besser nicht unterschätzen sollte. Auch wurden ihre Gefühle sehr gut beschrieben und ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Die weiteren Charaktere wurden für diesen Teil schon gut beschrieben. Dennoch hätte ich bei den Charakteren, welche man von den Vorgeschichten schon kennt, gewünscht dass diese mehr erklärt werden. Denn wer hier keine Vorkenntnisse hat, tut sich eventuell etwas schwer mit den Verbindungen und deren Geschichte.

Setting:

Das Setting spielt hier einerseits in Ravka und andererseits in Fjerda. Ich persönlich bin in der Welt super zurecht gekommen und konnte mir alles bildlich gut vorstellen. Auch die Karte im Buch erleichtert dabei das Worldbuilding.

Schreibstil:

Dieser hat mich wieder in den Bann gezogen und in die Welt der Grisha gezogen. Sofort war ich wieder in der Geschichte und musste wissen wie es nun mit Nikolai in Ravka und Nina in Fjerda weiter geht. Dennoch wären mehr Erklärungen von der Vorgeschichte schön gewesen um besser in die Geschichte hineinzufinden und gerade die aktuellen Begebenheiten zu verstehen. Auch der Anfang sowie der Mittelteil sind eher langsam und ruhig vorangegangen. Das letzte Drittel und das Ende hingegen sind dann so richtig in Fahrt gekommen und haben die Geschichte Würze verliehen. So hoffe ich, nach dem Cliffhanger, dass der nächste Band spannend weiter geht und dies nur der Auftakt zu Nikolais Geschichte war.

Cover:

Das Cover ist einfach nur WOW. Nicht nur die goldene Farbe ist ein Hingucker sonder auch die Gestaltung dazu. Das Wappen mit dem zweiköpfigen Adler sowie die vier Emblemen in den Ecken. Perfekt für die Grisha Welt und deren Geschichte. Ich finde dieses Cover eines der Schönsten welches in meinem Bücherregal steht <3.

Mein Fazit:

Ich liebe dieses Buch und deren Geschichte, auch wenn es nicht gleich von Anfang an super spannend und aufregend ist. Die Geschichte in der es spielt und auch die Charaktere sind sowas Besonderes und haben mich wieder in den Bann gezogen. Ich bin total gespannt wie es nun weiter geht und kann es kaum erwarten den nächsten Teil dieser wunderbaren Fantasy-Reihe zu lesen. Dennoch vergebe ich hier nur 4 von 5 Sternen, weil mir an manchen Stellen etwas mehr Erklärung gefehlt hat.

Randinformationen:

Seiten: 505 Buchseiten
UVP: 16,99€ Broschiert und 14,99€ Ebook
ISBN: 978 3 426 227 008
Verlag: Knaur (20.08.2019) 

Unter dem Gerne Fantasy findest du mehr Rezensionen von mir 🙂

Falls ich dich nun neugierig auf King of Scars gemacht habe, kannst du es hier gleich kaufen 🙂

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü