Buchrezension zu „Still Alive – Sie weiß wo sie dich findet“ von Claire Douglas (Penguin Verlag)

Inhalt:

Libby und ihr Mann Jamie brauchen nach einer schwierigen Zeit dringend eine Auszeit.Da passt es doch perfekt, dass die junge Frau einen Zettel über einen Haustausch im Briefkasten findet. So brechen die beiden nach Cornwall auf und finden sich in einer wunderschönen Villa wieder. Doch das vermeintliche Glück und deren Auszeit werden schon bald gestört als nach einem Spaziergang die Haustüre offen steht. Libby fühlt sich seitdem immer unwohler und wird das Gefühl nicht los beobachtet zu werden. Auch ihre Vergangenheit scheint sie einholen zu wollen.

Meine Meinung:

Handlung:

Schon der Prolog der Geschichte macht einen neugierig und zeigt schon, dass das Grauen seinen Anfang nimmt.

Danach lernen wir Libby und ihren Mann sowie deren gemeinsames Leben kennen. Schon bald erfahren wir, dass Libby eine schwere Zeit durchgemacht hat und sie versucht wieder auf die Beine zu kommen. So beschließen beide bei dem Haustausch mitzumachen und somit auch noch der anderen Familie zu helfen. Doch schnell stellt sich heraus, dass in der Villa in Cornwall nicht alles mitrechten Dingen zugeht. Libby fühlt sich immer unwohler und auch ein paar Entdeckungen in dem Haus werfen Fragen auf und verursachen Angst und Unwohlsein.

Doch auch als das Ehepaar wieder zu Hause ist, scheint etwas komisch zu sein. Die beiden informieren schließlich die Polizei, doch auch diese hat so ihre Zweifel. Libby muss sich eingestehen, dass sie ihre Vergangenheit schneller einholen wird, als das sie es gedacht hätte.

Der Anfang der Geschichte konnte mich schnell einfangen und ich war sehr neugierig was es mit dem Paar von dem Haustausch auf sich hat. Auch diese Paranoia von Libby hat mich voll mitgenommen und schnell hat man seine Verdächtigten. Doch auch der weitere Verlauf, als die beiden wieder zu Hause sind hat mich überzeugen können. Es bleibt spannend und die Frage was es den nun alles mit Libbys Vergangenheit auf sich hat, macht es super spannend. Schließlich erfährt man auch in einem Abschnitt, was es den nun mit Libby und ihrer Vergangenheit in Thailand auf sich hat. Hier wurde ich total überrascht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch das letzte Drittel wo man so langsam erfährt wer nun hinter allem steckt ist sehr gut beschrieben worden und es bleibt dennoch spannend bis zum Schluss. Doch das Ende war für mich komplett überraschend und mit sowas hätte ich dann doch nicht gerechnet. So bin ich von der Geschichte völlig überzeugt und auch das Ende ist mal was ganz anderes.

Charaktere:

Libbys Vergangenheit hat schon sehr früh eine wichtige Bedeutung, doch man erfährt ihre Geschichte erst spät. Doch genau dies, macht sie zu einem spannenden Charakter. Ihre Ängste und Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen.

Jamie ist eher zurückhaltend und möchte nur das Beste für Libby. Doch manchmal hat er so seine Zweifel an seiner Frau welche aber für mich verständlich sind. Dennoch ist er ein sympathischer Mann.

Dann gibt es noch die Mutter von Jamie, welche ich am Anfang überhaupt nicht leiden konnte. Sie wirkt sehr arrogant und wie ein richtiges Schwiegermonster. Dennoch konnte sie mich am Ende voll überzeugen und entpuppte sich als gute Seele.

Die Exfreundin von Jamie spielt hier auch eine wichtige Rolle. Sie hat perfekt in die Geschichte gepasst, auch wenn sie nicht gerade ein netter Mensch ist.

Dann gibt es noch die Freunde von Libbys Vergangenheit. Diese sind alle wirklich toll beschrieben worden und eine alte Freundin von Libby bekommt auch noch eine sehr wichtige Rolle.

Setting:

Anfangs sind wir in Cornwall. Danach kommt ein Abschnitt welcher in Thailand spielt und schließlich sind wir in Libbys und Jamies Heimatort Bath.

Alle drei Locations wurden wirklich toll beschrieben und ich konnte mir die beschriebenen Orte perfekt vorstellen. Gerade die Orte in Thailand sind sehr detailgetreu und wunderschön beschrieben worden.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Claire Douglas ist sehr spannend und aufregend. Ich wurde mit in die Geschichte gerissen und musste einfach wissen wie es nun weiter geht.Auch wurde ich mehrmals überrascht und die Beschreibung und Gedanken der Charaktere hat mir sehr gut gefallen.

Cover:

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Eine Villa an der Küste und eine Frau welche den Weg entlang geht. So stelle ich mir die Villa in Cornwall vor.

Mein Fazit:

Ein gelungener Thriller welcher mich packen und vor allem überraschen konnte. Alles was ich mir von einem Thriller wünsche, ist hier vorhanden. Eine gute Geschichte mit überraschenden Charakteren und einem Ende mit dem ich nicht gerechnet hätte.

So vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Ein großes Dankeschön noch an Random House und den Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar <3.

Randinformationen:

Seiten: 464 Buchseiten

UVP: 13,00€ Broschiert und 9,99€ Ebook

ISBN: 978 3 328 101 703

Verlag: Penguin (08.07.2019)

Wer gerne mehr Rezensionen in dem Genre Thriller lesen möchte, einfach hier drauf klicken 🙂

Falls du nun neugierig auf das Buch geworden bist, dann kannst du es hier gleich erwerben 😉

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü