Buchrezension zu „Blick in die Angst“ von Chevy Stevens (Fischer Verlag)

Inhalt:

Als die Psychiaterin Dr. Nadine Lavoie eine Patientin behandelt welche aus einer Sekte geflohen ist, kommen auch in Nadine wieder Gedanken aus ihrer Vergangenheit auf. Denn auch sie hat damals eine Zeit lang in einer Kommune gelebt und dort schreckliches erlebt. Doch vieles ist ihr seit damals entfallen, das einzige was geblieben ist, sind Ängste und eine unerklärliche Klaustrophobie.
Doch was ist in ihrer Vergangenheit alles passiert? Und steckt sie nun erneut in Gefahr?

 

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt mit der Aufnahme von Heather, die durch einen Suizidversuch in der Klinik landet. Dort nimmt Dr. Lavoie sie auf und erfährt dadurch von einer Sekte und deren Anführer. Als sie diesen Namen hört, hat sie ein Flashback von ihrer Vergangenheit und sie fragt sich was damals in ihrer Vergangenheit alles überhaupt passiert ist und warum sie mit Ängsten und Phobien immer noch zu kämpfen hat.
Der Einstieg hat mir sehr gefallen und so erfahren wir mehr über die Protagonistin. Auch Einblicke in ihre Vergangenheit sind gut beschrieben worden. Mehr und mehr steigert sich die Spannung und auch der Nervenkitzel sowie, was nun genau hinter dieser Kommune steckt.
Nadine versucht mit allen Mitteln, ihre Gedächtnislücken auf den Grund zu gehen und weiß auch, dass der Kommunenführer gefährlich ist. Sie will auch andere, besonders junge Menschen vor ihn warnen. Doch dies erweist sich nicht gerade als einfach, den man kann ihm leider sehr wenig nachweisen.
So fand ich auch den weiteren Verlauf und deren Handlung sehr gut und genau beschrieben und es deckt sich nach und nach immer mehr auf bis es schließlich zum nervenaufreibenden Ende kommt und es hier auch noch zu einem heiklen Ereignis kommt. Das Ende konnte mich auch total überzeugen und ich bin auch sehr zufrieden wie alles geendet hat.

 

Charaktere:

Nadine hat ihr Leben soweit im Griff um ihren Job gewissenhaft durchzuführen. Doch es gibt so einiges was sie dennoch noch nicht verarbeitet hat und auch ihre familiären Probleme machen es nicht einfacher. Ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte hat mir sehr gefallen und man erkennt ihre Steigerung. Auch ihr Mut zur Wahrheit ist bemerkenswert.
Lisa ist die Tochter von Nadine und hat auch so ihre Päckchen zu tragen. Sie lebt auf der Straße und möchte keine Hilfe von ihrer Mutter annehmen. Was genau dahinter steckt, erfährt man im Laufe der Geschichte.
Aaron ist der Führer der Kommune und scheint ein friedvoller und verständnisvoller Mensch zu sein. Doch er hat eine sehr finstere Seite. Sein Charakter ist hinterlistig und einfach grausam. Doch was wenn man genau dies, nicht nachweisen kann?
Dann gibt es auch hier viele Nebencharaktere, viele von der Kommune oder auch Nadines Mutter, welche alle eine wichtige Rolle bei der Geschichte spielen.

 

Setting:

Das Setting spielt in Victoria, eine Stadt in Amerika. Aber auch die Kommune wo damals in Vancouver Island war, ist hier ein wichtiges Setting. So wurden die Locations anschaulich und genau beschrieben. Auch wie die Kommune lebte und immer noch lebt wurde für mich sehr realistisch beschrieben. Geradezu bildlich bin ich in die Geschichte getaucht und war beim Lesen bei dem Locations mit dabei.

 

Schreibstil:

Auch dieser Thriller von Chevy Stevens hat einen besonderen Schreibstil. Man fühlt mit den Charakteren mit und kann deren Gefühle und Ängste sehr gut nachempfinden. Aber auch eine gewisse Spannung und Nervenkitzel kommen hier nicht zu kurz. Mir ist dieser Thriller sehr unter die Haut gegangen.

 

Cover:

Das Cover zeigt drei vertrocknete Rosen und einen dunkelblauen Hintergrund. Das Cover ist hier schlicht gehalten worden.

 

Mein Fazit:

Wieder ein gelungener Thriller, der sich lohnt gelesen zu werden. Auch für Thriller Einsteiger ist dieses Buch zu empfehlen. Mich hat die Geschichte wieder sehr gut unterhalten und konnte es kaum aus der Hand legen. Ein Thriller der im Gedächtnis bleibt!
Ich vergebe daher 5 von 5 Sternen.

 

Randinformationen:

Seiten: 496 Buchseiten
UVP: 9,99€ für das Taschenbuch und 9,99€ für das Ebook
ISBN: 978 35 96 19 37 90
Verlag: Fischer (16.05.2013)

 

Hier gibt es mehr Rezensionen zu packenden Thrillern 😉 

Hier kannst du dir das Buch erwerben 🙂 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü