Buchrezension zu „Tränen der Göttin“ von Bettina Auer (Zeilengoldverlag)

Inhalt:

Die junge Káyra ist eine Berührte der Göttin. Durch dieses Schicksal ist es ihr bestimmt eines Tages für die Göttin und das magische Land Lýdris zu kämpfen. Eines Tages wird sie dann unverhofft von dem jungen Semar abgeholt und in das Land gebracht in der sie ihre Kräfte erlernen soll. Doch was genau erwartet sie alles in Lýdris? Sie weiß sie muss ihre Pflicht erfüllen, doch dafür ihre Freiheit aufgeben müssen?

 

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt mit Kárya, die von ihrem Schicksal schon informiert ist aber dennoch im unbekannten darüber ist wie und wann sie dieses erfüllen muss. So lebt sie bis dahin ein eher normales und schönes Leben bei ihren Eltern zu Hause. Doch dies ändert sich schnell, als sie eines Nachts von dem Priester Semar abgeholt und in das Land Lýdris verschleppt wird. Dort soll sie ihre magischen Fähigkeiten lernen und ausbauen.
Schnell wird man in das Geschehen und die Geschichte geführt, was mir sehr gut gefallen hat. Man weiß was Kárya für ein Schicksal hat und wie sie dieses zu erfüllen hat. Auch der Verlauf mit den vielen Gefahren, Eigenheiten und Pflichten ist gut erklärt und zieht sich durch die Geschichte. Auch gab es hier ein paar Wendungen und Überraschungen sodass Spannung aufkommen konnte. Das Ende hatte somit auch noch eine Überraschung in Peto, mit welcher ich so nicht gerechnet hätte.
Der Epilog am Ende hat dann noch gut für die Fragen gegen Ende alles aufklären können.

 

Charaktere:

Unsere Protagonistin in dem Buch ist die junge Káyra. Sie weiß von ihrer Bestimmung und warum dies so ist. So hat sie schon ihren eigenen Kopf und möchte nicht ihr ganzes Leben nur für dieses Schicksal und der Göttin aufgeben. Auch die Liebe kommt in diesem Buch nicht zu kurz und so kommt es zu einigen Verwirrungen ihrer Gefühle.
Hier komm ich zu dem Punkt welcher mich dem Buch am meisten „gestört“ hat. Káyras hin und her ihrer Gefühle und den Umgang damit hat mich teilweise schon an eine junge, verzogene Teenagerin erinnert. Sie weiß nicht genau was sie will und somit kommt es zu vielen Wechseln der Gefühle und somit auch zu Verletzungen ihrerseits und auch der Verehrer.
Zwar ist die auch noch sehr jung, dennoch hätte ich mir hier gerne etwas anders gewünscht oder aber eine Entwicklung ihrerseits. Man bekommt zwar schon eine Erklärung im Buch warum sie solche Gefühle hat, dennoch hätte man dies vielleicht anders umsetzen können. Dies ist aber auch nur meine Meinung.
Semar ist ein Priester von Lýdris und außerdem der auserwählte Beschützer von Káyra. Er soll sie auf ihrem Weggang begleiten und auch ausbilden. Natürlich entwickelt auch er Gefühle für die Berührte und auch er ist somit oft im Gefühlschaos unterwegs. Dennoch hat mir seine Entwicklung, vor allem gegen Ende sehr überrascht und auch gefallen.
Cayem ist der Gegenbuhler von Semar und versteht nicht warum nicht er damals zum Beschützer von Káyra auserwählt wurde. Auch er findet die junge Frau sehr attraktiv und möchte mehr Zeit mit ihr verbringen. So ist die Dreiecksbeziehung hier sehr hoch. Seine Art hat mir aber doch sehr gefallen und seine Entscheidungen konnte ich so auch gut verstehen und nachvollziehen.
So gibt es auch in diesem Buch viele Nebencharaktere welche doch alle ihre Rolle bekommen haben.

 

Setting:

Wie oben schon erwähnt spielt sich die Geschichte hauptsächlich in Lýdris ab. Dies ist die magische Welt der Göttin und soll beschützt werden. Hier hat die Autorin diese Welt sehr gut und bildlich beschrieben. Ich konnte mir das Land sowie auch die Umgebung gut vorstellen.

 

Schreibstil:

Dieser ist sehr flüssig und lässt sich auch leicht lesen. Dennoch finde ich persönlich diese Geschichte eher für Jugendliche besser, die sich mit der Protagonistin besser identifizieren können.

 

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet worden. Sie hellen bläulichen Farben mit dem kleinen Drachen im Hintergrund und dem Baum im Vordergrund, ist dieses Cover schon ein echter Eyecatcher. Auch die Illustration im Buch bzw. bei der Kapitelvergabe hat mir gefallen.

 

Mein Fazit:

Eine schöne Fantasygeschichte mit einem guten Ansatz und einem tollen Setting. Auch die Idee von der Autorin, welche von dem Spiel Final Fantasy X zum Teil inspiriert wurde, hat mir sehr gut gefallen. Leider war mir die Protagonistin in dem Buch einfach etwas zu kindlich und ihre Entscheidungen konnte ich oft nicht ganz nachvollziehen. Deswegen vergebe ich hier auch 3 von 5 Sternen.
Vielen lieben Dank an Lovelybooks und an die Autorin die mir ihm Rahmen einer Leserunde dieses Buch als Ebook zukommen lassen haben. Ein großes Dankeschön :).

 

Randinformationen:

284 Buchseiten
UVP: 12,99€ Taschenbuch, 3,99€ Ebook.
ISBN-10: 3946955177
ISBN-13: 978-3946955177
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü