Buchrezension zu All I want for Christmas von Julia K. Stein (Ravensburger Verlag)

Inhalt:

In den Weihnachtsroman geht es um Pippa. Ihre beste Freundin wird heiraten und Pippa soll mit den unausstehlichen  Treuzeugen Hunter die Hochzeit bzw. Junggesellenabschied organisieren. Doch die beiden können sich bis aufs Blut nicht ausstehen. Doch bei einem sind sie sich einig, denn das Hochzeitspaar passt so gar nicht zusammen. So versuchen beide Pläne zu schmieden um die Hochzeit zu verhindern.

Ob den beiden ihr Plan gelingt und ob sie sich doch noch zusammenraufen können. Erfahren wir in dem süßen und lustigen Roman.

Meine Meinung:

Handlung:

Gleich am Anfang erfahren wir über Pippa eine Geheimnis welches auch mit Hunter zu tun hat und wir deswegen auch so verstehen können warum die beiden sich nicht ausstehen können. Im weiteren Verlauf müssen sich die beiden aber eingestehen, dass sie ihre Vorurteile des jeweils anderen ablegen müssen und sich dann durch die Hochzeitspläne doch näher kommen.

Hier hatte ich keinerlei Probleme der Geschichte zu folgen und die kleinen Streitereien von Pippa und Hunter sowie die Veränderung der beiden hat mir sehr gut gefallen. Auch das Ende konnte mich voll überzeugen.

Charaktere:

Pippa wirkt nach außen etwas eingebildet, doch wenn man ihre Geschichte und vor allem ihre Vergangenheit erfährt, weiß man doch schnell dass sie eine sehr liebevolle, lustige und starke Frau ist. Ich konnte ihre Entscheidungen verstehen und auch ihre Fehler, denn keiner ist perfekt.

Auch ihre Entwicklung im Laufe der Handlung ist super gelungen.

Auch Hunter wirkt auf Pippa sehr eingebildet und verwöhnt, doch auch dieser Eindruck täuscht. Auch er hatte so einiges in der Vergangenheit mitgemacht und auch ihn konnte ich gleich verstehen und mochte ihn auf Anhieb.

Aber auch die Nebencharaktere Lauren, David, die Mutter von Pippa, Vater von Hunter sind alle gelungen und jeder hatte seine Persönlichkeit und hat dem Buch ein tolles Feeling gegeben.

Setting:

Die meiste Zeit in dem Buch sind wir in New York. Die Autorin hat alle Locations gut beschrieben und hier hatte ich keinerlei Probleme mir alles vorzustellen. Da man aber auch New York schon öfters im Fernsehen gesehen hat, denke ich dass es daher auch keine Schwierigkeiten geben sollte.

Schreibstil:

Auch der Schreibstil ist einwandfrei. Locker, leicht, verspielt, verträumt, einfach schön für einen Liebesroman.

Cover:

Auf dem Cover ist ein Liebespaar abgebildet und im Hintergrund das verschneite New York. Also passend für den Roman.

Mein Fazit:

Ein lieber und netter Liebesroman zur Winterzeit der mich zum Lachen und Schmunzeln bringen konnte. Für die Weihnachtszeit also genau richtig für mich gewesen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

 

Randinformationen: 340 Buchseiten, UVP: 9,99€ Taschenbuch.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü