Buchrezension zu „Brave / Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit“ von Jennifer L. Armentrout (Heyne Verlag)

VORSICHT!! Dies ist der dritte und letzte Teil der Wicked Reihe und ich werde unten bei meiner Meinung zu dem Teil etwas spoilern müssen. Wer also dieses Buch noch nicht gelesen hat oder noch lesen möchte sollte vielleicht nur die Inhaltsangabe lesen :).

Inhalt:

Ivy konnte nun im letzten Band den Winterprinzen entkommen und muss nun erstmal wieder zu sich selber finden. Viele Alpträume suchen sie heim und auch die Liebe zu Ren ist erschüttert. Denn Ivy weiß, ihre Dunkle Seite wurde geweckt und diese kann sie nicht für immer unterdrücken. Ren dagegen würde alles für seine Liebe tun und möchte Ivy vor allem beschützen. Doch Ivy weiß, sie muss Ren verlassen, wenn auch nur für kurze Zeit, um den Winterprinzen zur Strecke zu bringen und auch somit ihre Liebe zu Ren und auch die Menschheit zu retten.

 

Meine Meinung:

Handlung:

Auch in diesem Band geht es gleich wieder zur Sache. Ivy konnte zwar aus den Fängen des Winterprinzen entkommen, dennoch plagen sie seitdem schwere Zweifel an sich selbst und auch der Gedanke, dass sie von nun an nicht mehr dieselbe wie damals ist, machen sie fertig. Ren und auch Tink sowie die guten Fae versuchen es Ivy so gut es geht ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, doch so einfach ist das nicht. So entschließt sich die junge Frau den Winterprinzen alleine zur Strecke zu bringen um somit ihre Liebsten nicht in Gefahr zu bringen.
In dem letzten Teil, wurde es richtig Action- und Emotionsreich. Zu Anfang erfahren wir mehr über Ivys Flucht und deren Gefühle sowie auch einen Einblick in die Situation der guten Fae. Auch darüber, dass sie nicht bei jedem so willkommen ist. Doch das Ziel ist klar, der Winterprinz muss vernichtet werden.
So hat mir der Einstieg in das Buch wirklich gut gefallen und man bekommt einen sehr guten Eindruck von den Gefühlen von Ivy aber auch Ren. Der weitere Verlauf konnte mich mit den vielen Wendungen sowie viel Spannung, Action, Emotionen aber auch Witz völlig überzeugen. Das Ende ist auf den letzten 50 Seiten dann nochmal so richtig in Fahrt gekommen. Es ging alles Schlag auf Schlag und auch so einige Überraschungen kamen vor. Auch kann ich hier erwähnen, dass es doch ein kleines offenes Ende gibt. Daher könnte ich mir auch gut vorstellen, dass uns vielleicht mal eine Spin-Off Reihe erwarten wird :D. Dies ist aber ein Ende mit dem ich sehr gut leben kann und jetzt nicht zu „offen“ ist.

 

Charaktere:

Ivy durchlebt hier, wie oben schon beschrieben, eine schwierige Phase. Hier muss sie ihre inneren Dämonen bekämpfen und lernen sich selber und auch anderen wieder zu vertrauen. Daher kommt es auch hier wieder zu einer weiteren Entwicklung von ihr, von der ich mir gewünscht hätte, dass dies etwas schneller vonstattengeht. Aber ansonsten wurden auch hier Ivys Gedanken und Gefühle gut beschrieben und gerade ihre Entscheidungen gegen Ende konnten mich hier wieder voll überzeugen.
Ren ist mal wieder der Traumprinz schlecht hin. Er tut und macht alles dass es Ivy wieder besser geht und stärkt ihr den Rücken. An manchen Stellen tat er mir richtig leid, und ich konnte mit ihm richtig mitfühlen und leiden. Ren ist einfach der perfekte Mann :D.
Tink, mein Lieblingscharakter :D. Auch in diesem Band, spielt der Brownie wieder eine wichtige Rolle. Gerade er macht diese Geschichte schon zu etwas besonderen und sorgt für viele Lacher im Buch. Auch seine Aktion mit den Trollpuppen am Ende war einfach nur genial :D.

 

Setting:

Auch hier sind wir wieder im bekannten New Orleans. Durch die vorherigen Bände kennt man die Locations ja schon sehr gut. Aber auch die neuen Settings wurden hier gut beschrieben.

 

Schreibstil:

Wie immer hat mir hier auch der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr gefallen. Charmant und witzig sowie auch sexy lässt es sich hier lesen. Was mich aber ein wenig gestört hat, ist das es in dem Buch wieder zu Plänen kommt bei dem jeder mitmacht und jeder Feuer und Flamme ist. Und dann auf den letzten 50 Seiten, doch alles ganz anders kommt als es geplant wurde. Zwar sorgt dass für Überraschungen, aber wofür alles planen wenn dann doch alles ganz anders kommt und das auch über die letzten, wenigen Seiten. So habe ich das zumindest empfunden.

 

Cover:

Auch hier ist das Cover sehr schlicht gehalten. Ein lilafarbener Hintergrund und ein goldener Schmetterlingsflügel im Vordergrund. Leider sind die Cover dieser Reihe nicht gerade ein Eyecatcher geworden.

 

Mein Fazit:

Ein guter Abschluss Reihe trotz einen kleinen offenen Ende. Auch die komplette Trilogie hat mir sehr gut gefallen und es hat mir wieder sehr viel Freude bereitet, Ivy und Ren auf ihrer Reise zu begleiten. Alles in allem ist es ein echt guter Erwachsenenfantasy bei dem das Gesamtpaket einfach passt. Jennifer L. Armentrout schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Geschichten zu packen und eine wunderbare Welt zu erschaffen. Ich vergebe daher für diesen Teil 4 von 5 Sternen :).

 

Randinformationen:

448 Buchseiten
UVP: 14,99€ broschierte Ausgabe und 11,99€ für das Ebook.
ISBN: 978-3-453-31977-6
Verlag: Heyne (11.02.2019)

 

Hier kannst du auch die vorherigen Bänder anschauen 🙂
Und hier kannst du dieses Buch erwerben ;).
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü