Buchrezension zu „Court of Sun“ von Lexi Ryan (Carlsen Verlag)

Inhalt:

Brie und ihre Schwester Jas hat es im Reich der Menschen schwer getroffen. Doch als dann Jas als Sklavin an den König des Reiches der Schatten verkauft wird, kann Brie nicht anders als sie zu retten. Auch wenn sie die Fae und alles was mit ihnen zu tun hat verabscheut. Nun muss Brie einen Handel mit dem König des Schattens eingehen um ihre Schwester befreien zu können – dabei muss sie an den Hof des Lichts. Dort gerät sie schnell in die Intrigen der beiden Königreiche die schon seit Ewigkeiten herrscht.

Nun aber kämpfen die beiden Fae-Prinzen um Bries Herz und wollen sie für sich haben, auch wenn die beiden dabei nur an sich selbst denken. Nur einem vom beiden kann sie wirklich vertrauen, der andere wird sie verraten.

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt damit, dass wir Brie und Jas kennen lernen und erfahren auch warum sie bei ihrer Tante leben. Doch dort erfahren sie keine Liebe und Geborgenheit, sondern müssen für sie arbeiten und dabei auch für ihre Befreiung zahlen. So begibt sich Brie wenn es Dunkel ist auf um aus reichen Häusern zu stehlen, und merkt dabei gar nicht was sie für ein außerordentliches Talent besitzt. Doch nicht nur das macht den Geschwistern das Leben schwer. Brie hegt auch einen tiefen Hass gegenüber den Fae und deren Macht. Als dann Jas als Sklavin an den Faekönig es Schattens verkauft wird, macht sich Brie auf um sie zu retten.

So geht sie auf einen Deal mit dem König ein, dazu muss sie an den Hof des Lichts und einen Auftrag erledigen. Doch dort angekommen ist plötzlich alles ganz anders und auch der Fae-Prinz Ronan ist ganz anders als erwartet.

Brie nähert sich sowohl Prinz Ronan den Lichtprinzen an, als auch Prinz Finnian der Prinz der Schatten.

Sie lernt dabei beide Seiten kennen und kann bald nicht mehr ihren Gefühlen trauen. Wer hat ehrliche Absichten und wer hintergeht sie bloß?

Mir hat der Einstieg sehr gut gefallen und schnell war ich in der Geschichte drin. Die Erklärungen von dem Menschenreich sowie auch das der Fae fand ich richtig gut und ich konnte mir alles direkt vorstellen.

Auch ging es dann schnell voran und wir lernen dabei beide Seiten kennen, Licht und Schatten der Fae. Und hier wurde ich dann auch so richtig überrascht , was mir echt gut gefallen hat. Mehr als einmal hatte ich selbst meine Zweifel wen man jetzt wirklich vertrauen kann und habe mit Brie mitgefiebert, mitgelitten und gespannt verfolgt wie sie sich entscheidet. Die Spannung spitze sich gegen nochmal so richtig zu und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Gerade der Abschluss hat mich dann so richtig abholen und überzeugen können und natürlich ist hier auch ein fieser Cliffhanger dabei. Ich bin also sehr gespannt wie es weiter gehen wird.

Insgesamt hat mir die Mischung aus Magie, Intrigen, Liebe, Action und einem Reich welches eine grausame Geschichte hat, sehr gut gefallen.

Charaktere:

Brie ist eine starke Protagonistin die ihre Gefühle nur selten zeigt. Aber man merkt schnell, wenn ihr jemand wichtig ist dann wird sie alles für diese Person tun. Also harte Schale, weicher Kern. So konnte ich ihre Handlungen gut nachvollziehen, gerade auch wie sie zwischen den Stühlen gehockt ist und erstmal nicht wusste wem sie überhaupt vertrauen kann. Auch ihre Entwicklung am Ende des Buches hat mir sehr gut gefallen.

Bei Prinz Ronan war ich mir tatsächlich nicht immer genau sicher was ich von ihm halten soll. Er kommt sehr liebevoll, ehrlich und zuvorkommend rüber aber auch er hat so seine Geheimnisse.

Bei Prinz Finn hatte ich irgendwie gleich ein gutes Gefühl und ich mochte den Eigenbrötler sofort. Es war sehr spannend seine Geschichte zu erfahren.

Bei den vielen Nebencharakteren wie Jas, Pretha, die Zofen und noch weitere war ich sofort begeistert und konnte mir auch alle sehr gut vorstellen und haben die Geschichte spannend gemacht.

Setting:

Das Setting hat mir gleich gefallen. Die Beschreibungen der Königreiche sowohl des Lichts als auch des Schattens sind detailreich und anschaulich. Auch das Schloss des Lichts ist sehr bildreich beschrieben worden und ich war beim Lesen vor Ort. Gerade aber auch die Wälder und die Orte wo mit Finn abspielen haben es mir angetan. Hier lernen wir auch Wesen kennen, die einen das Gruseln lernen lassen.

Was ich aber noch schön gefunden hätte, wenn eine Karte zur Übersicht im Buch wäre. Da bin ich leider doch etwas verwöhnt :D.

Schreibstil:

Dieser ist genau passend für eine Fantasygeschichte. Sehr leicht zu lesen, magisch, spannend und voller Wendungen und Überraschungen.

Tatsächlich haben mich die ersten Seiten erstmal an ein anderes Buch erinnert, was sich dann aber schnell gelegt hat.

Cover:

Das Cover ist sehr schön gestaltet und perfekt für die Geschichte. Auf der einen Seite die Sonne, auf der anderen die Dunkelheit. Auch die Farben sind super getroffen. Also ein richtig schönes Cover. Leider erkennt man auf meinen Ebookreader die Farben nicht.

Mein Fazit:

Der Auftakt der Dilogie hat mich richtig fesseln und auch überraschen können. Ein Frau die zwischen Licht und Dunkelheit wählen muss und dabei selbst nicht weiß was eigentlich in ihr steckt und was ihre Vergangenheit für eine Bedeutung hat. Die Mischung aus allem hat mir sehr gut gefallen und gerade das Ende ist der Wahnsinn. Ich erwarte also mir einiges von Band 2 :). Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Handlung:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Charaktere:4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Setting:4 out of 5 stars (4,0 / 5)
Schreibstil:5 out of 5 stars (5,0 / 5)
Cover:5 out of 5 stars (5,0 / 5)

Vielen Dank an lovelybooks und den Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar <3.

Randinformationen:

Seiten: 496 Buchseiten

UVP: 17,00€ Paperback, 4,99€ Ebook

ISBN-13: 978-3-3551-58503-5

ISBN-10:3551-5850-32

Verlag: Carlsen (27.01.2023)

Mehr Rezensionen unter dem Genre Fantasy findest du hier 🙂

Hier kannst du das Buch kaufen 🙂

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü