Buchrezension zu „Der Ort in mir“ von Sarah Nierwitzki (Zeilengold Verlag)

Inhalt:

Leah lebt in einer streng religiösen Familie oder besser gesagt in einer Gemeinde. Dort ist vieles anders und ein leben „draußen“ ist verboten. Doch als ihr Bruder Aaron und ihr bester Freund Simon die Gemeinde verlassen, trifft Leah der größte Schock ihres Lebens. Alles kommt nun anders als erwartet und als dann eines Tages bei ihrer Arbeit in einer Buchhandlung Simon vor ihr steht, weiß sie nicht mehr weiter. Simon erklärt Leah, dass die Gemeinde viele Geheimnisse hat und sie dort nicht mehr leben kann. Doch kann die junge Frau sich überhaupt vorstellen, ein Leben außerhalb der sicheren Gemeinde zu führen? Doch auch das Vertrauen in ihre Familie ist nun verloren und so macht sie sich schließlich doch auf den Weg mit Simon um die Welt außerhalb der Gemeinde zu erkunden und ihrer Leidenschaft der Musik nachzugehen. Doch die Frage bleibt, soll sie ihr altes Leben für die Freiheit und die Musik einfach aufgeben?

 

Meine Meinung:

Handlung:

Der Beginn der Geschichte hat mich schon gepackt. Wir lernen Leah kennen, die eher zurückhaltend ist und in Gedanken an ihren Bruder und ihren besten Freund ist. Doch auch die Musik ist ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens, doch auch dies kann sie nicht voll ausleben. So lebt sie Tag ein Tag aus, bis zu jenem Tag an dem sich ihr Leben völlig verändern wird. Wir bekommen außerdem auch die Sichtweisen von Leah und Simon kennen und deren Gefühle sind so auch sehr gut zu verstehen. Der weitere Verlauf mit dem Beginn von Leahs neuen Leben bzw. was sie alles entdeckt, finde ich sehr toll beschrieben. So zieht sich schließlich die Geschichte und es kommt dann auch relativ schnell zum Ende. Hier hätte ich mir gerne ein paar Kapiteln mehr gewünscht und einfach mehr erfahren wie es mit den Charakteren weiter geht. Aber insgesamt kann ich sagen, ist es eine echt schöne Geschichte die zum Träumen einlädt und sehr gefühlvoll ist.

 

Charaktere:

Leah lebt also sehr lange sehr zurückgezogen mit ihrer Familie in der Gemeinde. Doch die vielen Regeln und Verbote in der Gemeinschaft setzen ihr sehr zu und somit wird es für sie immer schwerer ihr wahres Ich zu verbergen. Deswegen hat mir auch ihre Entwicklung im Buch sehr gut gefallen und auch ihre Ängste sind richtig gut beschrieben worden und ich konnte mit jedem Satz mit ihr mitfühlen. Außerdem ist Leah auch seine sehr charismatische und liebevolle junge Frau, die man sehr leicht ins Herz schließen kann :).
Simon ist der beste Freund von Leah und hat die Gemeinde mit Leahs Bruder verlassen um frei sein zu können. Doch er konnte die junge Frau einfach nicht vergessen und so beschließt er sie aufzusuchen und sie mit in die Freiheit zu nehmen um ihr alles zeigen zu können was ihr offen liegt. Auch Simon ist ein sehr angenehmer und total süßer Charakter. Seine Charme ist einfach unverbesserlich und wie er für Leah kämpft hat mein Herz höher schlagen lassen <3.
Auch die ganzen Nebencharaktere haben mir echt gut gefallen.
Der gute Freund von Simon und Aaron zum Beispiel, Kiste, ist auch ein sehr außergewöhnlicher und lustiger Charakter.
Gerade dies hat der Geschichte nochmal einen weiteren Kick gegeben :).

Setting:

Das Setting spielt in Deutschland. Die Gemeinde habe ich mir immer so ähnlich wie bei den Armisch vorgestellt. Mit den ganzen Regeln und Verboten kommt es glaub ich dem schon ganz nahe. Aber auch die weiteren Locations mit den kleinen Reisen, wie Hamburg konnten mich überzeugen und bildlich dabei sein lassen.

 

Schreibstil:

Dieser ist locker und leicht, gefühlvoll und liebevoll aber auch emotional. Also alles was man für eine Liebesgeschichte braucht.

 

Cover:

Auch das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet worden. Die Farben aus dem Rosa und dem Lila sowie auch die beiden Menschen und vor allem der Jägersteig hat eine besondere Bedeutung im Buch hat. Aber auch die schönen Illustrationen bei den Kapiteln sind wirklich Augenweiden :).

 

Mein Fazit:

Ein wirklich sehr schöner Liebesroman, der mich richtig packen konnte. Die Charaktere sind alle sehr liebevoll beschrieben worden, sodass ich mich total in sie hineinversetzen konnte und mich in die Geschichte verlieren konnte. Nur gegen Ende hätte mir etwas mehr gewünscht und noch etwas mehr zu erfahren. Deswegen vergebe ich hier 4 von 5 Sternen :).

 

Ein großes Dankeschön an den Zeilengold Verlag für das Rezensionsexemplar <3.

 

Randinformationen:

Seiten: 280 Buchseiten
UVP: 12,99€ für das Taschenbuch und 3,99€ für das Ebook
ISBN: 978-3946955245
Verlag: Zeilengold (10.05.2019)

 

Hier findest du weitere Geschichten in dem Genre Liebesroman 😉
Und hier kannst du dir das wunderschöne Buch selber kaufen 🙂
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü