Buchrezension zu „Exit Now“ von Teri Terry(Coppenrath Verlag)

Das Prequel zu Teri Terrys „Gelöscht“-Trilogie

Inhalt:

Im Jahre 2024 in England hat sich so einiges geändert. Die Grenzen zu den anderen Staaten haben sich geschlossen und es herrscht Chaos und strenge Regeln. Doch nicht jeder ist mit den neuen Rechtssystem einverstanden.

Die junge Teenagerin Sam ist die Tochter eines hohen Politischen Angestellten. Sie lebt mit ihrer Familie in Saus und Braus und muss sich um nichts Sorgen machen. Doch als Sam nun ihre zwei Jahre ältere Nachhilfelehrerin Ava kennen lernt, muss sie sich eingestehen das vieles an der Politik nicht der Wahrheit und der Richtigkeit entspricht.

Die Regierung gibt nun also den Teenagern schuld an den Terroranschlägen, als Folge dessen werden nun die Handy und die elektronischen Geräte von der Polizei kontrolliert. Außerdem verschwinden nun auch immer mehr Mädchen aus Sams und Avas Klasse. Doch wo werden sie hingebracht und was geschieht dort mit ihnen?

Die beiden jungen Frauen sind wie vor dem Kopf gestoßen und haben das Gefühl das sich nun endlich was ändern muss. Doch was können die beiden schon gegen eine Regierung ausrichten?

Meine Meinung:

Handlung:

Die Geschichte beginnt mit Sam, sie erlebt gerade live wie sie und ihr Vater in ihrem Auto von Menschen attackiert werden. Die beiden kommen lebend und unverletzt davon. Doch Sam stellt sich nun Fragen warum das alles passiert und warum die Menschen so voller Hass sind.

Dann lernen wir Ava kennen, die alleine mit ihrem Vater in einer kleinen Wohnung lebt und versucht durch gute Noten ihr Stipendium zu erhalten um eines Tages einen guten Job zu ergattern. Auch sie stellt sich viele Fragen zur jetzigen Politik und findet viele neue Einigungen nicht korrekt. Auch ihre Mutter, eine gebürtige Schwedin, ist nach dem Entscheid der neuen Gesetzeslage zurück nach Schweden gereist. Ava kann dies einerseits verstehen, dennoch ist sie sehr enttäuscht seitdem nie wieder was von ihr gehört zu haben.

Die Lage in England ist nun sehr prekär. Viele Menschen leben in Armut und haben einen regelrechten Hass auf das neue System und auch das Großbritannien sich von der EU abgeschnitten hat. Dadurch hat sich vieles in dem Land verändert und es kommt immer mehr zu einer Diktatur der Politik bzw. von den herrschenden Parteien. So kommt es nun auch zu vielen Anschlägen und es bilden sich Rebellionen.

Im Verlauf der Geschichte werden wir so in Sams und Avas Geschichte gezogen. Sam kann und will nicht mehr länger nur zuschauen was passiert und möchte nun endlich, auch gegen ihren Vater, was unternehmen.

So kommt es, dass Sam in eine große Sache verwickelt wird, in der sie eine immer größere Bedeutung bekommt.

Es spitzt sich so im Buch immer zu und es kommt wie man sich denken kann zu immer mehr Anschlägen und andererseits zu immer mehr Verboten und Kontrollen von der Politik. So bauscht sich schließlich ein riesen großes Spektakel an von dem es kein Entkommen mehr gibt.

Ich war regelrecht gefangen von der Geschichte von Sam und Ava und konnte es einfach nicht fassen was alles passiert ist und wie beide Seiten gehandelt haben. Einfach nur unglaublich ist somit auch das Ende und ich war einfach nur völlig überrascht und auch schockiert wie das Buch geendet hat.

Ich bin wirklich begeistert von der Geschichte und kann es nur jedem empfehlen.

Charaktere:

Sam lebt wohlbehütet in einer riesigen Villa in der ihr an nichts fehlt. Doch auch sie hat schon Bedenken gegenüber der jetzigen Situation in England. Als sie dann auch noch Ava kennen lernt, und sie auch ihr Leben und ihre Meinung kennt,weiß Sam es muss sich was ändern. So durchlebt Sam wohl die größte Entwicklung und was sie mit ihren jungen 15 Jahren schon alles meistert ist wirklich unglaublich. Ihre Entscheidungen und Handlungen konnte ich super nachvollziehen. Ich bin einfach nur begeistert von ihr und ihrer Stärke und auch ihrer Loyalität gegenüber ihrer Meinung.

Ava ist eher zurückhaltend und möchte nur ihren Abschluss erfolgreich beenden. Doch auch als sie Sam kennen lernt und deren Alltag, möchte sie sie bei allem was geht unterstützen. Ava ist ein sehr einfühlsamer und auch liebevoller Mensch. Deswegen war ich doch überrascht was mit ihr am Ende der Geschichte passiert ist.

Auch in dieser Geschichte gibt es zahlreiche Nebencharaktere. Die Familie von Sam, der Vater von Ava, Freunde von Sam und auch neue Freunde welche sie erst kennen lernen wird, viele Menschen von der Politik.

Auch hier wurde ich von den Charakteren und deren Handlungen überrascht. Besonders im Kopf, ist mir eine Situation am Ende geblieben mit Sams Vater. Hier war ich regelrecht schockiert und konnte seine Handlung überhaupt nicht verstehen, zeigt aber wieder was er für einen wahren Charakter hat.

Setting:

Das Setting spielt in England. Hier wurden sie Locations für mich ausreichend beschrieben. Auch wie sich nun die Begebenheiten geändert haben durch das neue System, konnte ich mir sehr gut vorstellen.

Schreibstil:

Dieser ist sehr leicht und locker zu lesen. Man kommt sehr schnell durch die kurzen Kapitel. Auch die Sichtwechsel zwischen Sam und Ava fand ich sehr gut. Was mir aber besonders gefallen hat, ist wie sie das England in ein paar Jahren beschrieben hat und auch wie die Politik damit umgeht und die Menschen die darunter leiden. Ich bin einfach nur völlig hin und weg und konnte es mir so gut vorstellen. Auch wie langsam aber immer mehr Spannung aufkommt es zu dem Höhepunkt sich zugespitzt hat, ist sehr gut geschrieben worden. Doch am meisten geschockt und mitgenommen hat mich das sehr überraschende Ende. Ich finde den Schreibstil rundherum einfach nur sehr gut und kann hier absolut keine Kritik anbringen.

Cover:

Auf dem Cover sehen wir das Gesicht eines Mädchens. Der Hintergrund ist dunkel und es wirkt allgemein etwas düster. Obwohl es nicht sehr aufwendig ist, finde ich es doch einfach nur passend für die Geschichte.

Mein Fazit:

Ein unglaublicher Roman von einer Zukunft, die doch gar nicht so unwahrscheinlich ist. Ich finde, dass jeder dieses Buch lesen kann und auch sollte. Nicht nur die Geschichte ist total fesselnd sondern auch die greifenden Charaktere. Dieses Buch konnte mich vollends mitnehmen und auch überzeugen und flashen! Daher kann ich hier nur 5 von 5 Sternen vergeben!

Ein großes Dankeschön an Lovelybooks und an den Coppenrath Verlag für das Leseexemplar <3.

Mehr Rezensionen unter dem Genre Jugendroman findest du hier 🙂

Falls du nun auch selbst das Buch lesen möchtest, kannst du es hier kaufen 🙂

Randinformationen:

Seiten: 496 Buchseiten

UVP: 20,00€ Hardcover, 14,99€ Ebook

ISBN: 978 3 649 634 195

Verlag: Coppenrath (06.08.2019)

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü