Buchrezension zu “Zurückgeträumt” von Jeannette Kauric (Books on Demand)

Inhalt:

In dem Buch geht es um Emily, eine junge standhafte Frau welche ihr Leben fest im Griff hat und dieses auch schon gut verplant hat. Ihr Freund Tom und sie wollen bald heiraten, auch der Kinderwunsch ist da und ihr Lesecafé läuft einwandfrei. Doch als Emi eines Tages einen recht seltsamen Traum von ihren Ex Chris hat und dieser ihr nicht mehr aus dem Kopf geht, beschließt Emi spontan nach München zu fahren und ihrem Ex zu treffen. Als nach diesen besonderen Tag sie wieder zu Hause ankommt läuft plötzlich alles aus dem Ruder und Emi steht vor einer riesen Katastrophe.

Meine Meinung:

Als ich die ersten Kapitel gelesen habe, dachte ich mir erst das es so eine typische Lovestory ist, welche in der die Protagonistin kurz vor ihrer Hochzeit klar wird, dass sie noch ihren Exfreund noch liebt.

Doch aufgepasst, so läuft es hier nämlich nicht. Die Autorin hat mich komplett mit der Story überrascht und mich komplett mit der Geschichte überzeugen können. Da ich hier nicht zu viel vorweg nehmen möchte, sage ich hier nur, lasst auch überraschen. Diese Handlung ist was sehr besonderes welche auch mal in der Realität passieren kann. Auch der rote Faden zog sich bis zum Ende und alle Entscheidungen sowie die ganze Handlung hat für mich Sinn ergeben. Auch das mit dem Ende war ich voll und ganz zufrieden und konnte mich überzeugen. Tolle Story :).

Bei Emi kann ich sagen, dass ich am Anfang sie nicht besonders leiden konnte. Dies hat sich dann aber schnell geändert als die Handlung ihren Lauf nahm. Da konnte ich sie dann sehr gut verstehen und ich habe mit ihr mit gefiebert, gelacht und geweint. Auch ihre Liebe zu den Büchern und ihr Lesecafé haben sie noch gleich noch sympathischer gemacht. Teils habe ich mich in ihr wieder gefunden :D.

Auch Chris war mir gleich sympathisch, wie er eben im Buch beschrieben wird ist er ein super netter und sehr einfühlsamer Kerl und gut aussehend noch dazu.

Sowie die weiteren Nebencharaktere wie Emis Bruder, welcher im Lauf noch eine wichtige Rolle spielt und ihre beste Freundin und auch die alten Besitzer des Lesecafés waren mir gleich sympathisch und auch deren Handlungen für mich nach vollziehbar.

Auch die Spannung im Buch blieb, bis zum Schluss habe ich mit Emi gelitten und gehofft, dass alles noch gut wird. Mehr möchte ich hier aber auch nicht verraten.

Das Setting spielt hauptsächlich in einer kleinen Stadt in Nrw. Diese ist auch sehr idyllisch beschrieben und ich habe daher auch nichts zu bemängeln.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auch gut gefallen, dieser ist sehr leidenschaftlich und einfühlsam. Ich konnte mich auf jeden Fall gut durchlesen.

Auch das Cover gefällt mir gut. Das Pärchen und auch die 3 Katzen, welche auch eine Rolle spielen, sind gut abgebildet worden. Auch die Taschenuhren welche im Nachhinein eine wichtige Rolle spielt.

Mein Fazit:

Eine tolle Liebesgeschichte mit einen etwas nachdenkenden Hintergrund und einer überraschenden Wendung. Ich kann diese Geschichte nur Empfehlen, auch für Leute die vielleicht nicht so auf Lovestorys stehen. Daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.

Auch hier noch eine großes Dankeschön an die Autorin Jeannette Kauric welche mich bei der Leserunde von Lovelybooks ausgewählt hat und ich diese tolle Geschichte zum Lesen bekommen habe. Vielen Dank 🙂

Randinformationen: 302 Buchseiten, UVP: 9,99€.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü